Akkulaufzeit

Die Akkus moderner Mobiltelefone sind heutzutage normalerweise sehr widerstandsfähig. Temperaturschwankungen und unvollständige Entladungen machen bei der Akkulaufzeit weniger Probleme als den Akkus vorheriger Generationen. Häufig erhalten Kinder die abgelegten Geräte ihrer Eltern oder Geschwister. In diesem Fall kommt es bei dann bei der Akkulaufzeit darauf an, wie alt das Gerät ist und wie bisher mit ihm umgegangen wurde.

Im Allgemeinen gilt, dass einfache Handys mehrere Tage angeschaltet sein können, ohne dass sie an das Stromnetz angeschlossen werden müssen. Wird das Gerät häufig und lange verwendet, ist der Akku naturgemäß schneller leer. Bei Smartphones ist zu beachten, dass deren Akku im Gegensatz zu denen von Handys auch bei normaler Nutzung meistens nicht länger als ein bis zwei Tage ohne eine Aufladung auskommen.

Dem Kind zu längeren Aufenthalten, etwa zu Übernachtungen bei einem Freund oder auf Klassenfahrten das Ladekabel mitzugeben, ist deshalb sinnvoll. Die Erreichbarkeit und Verwendbarkeit im Notfall wird dadurch gewährleistet.